Die Universität Siegen hat zusammen mit der UNEC die Springschool „Entrepreneurship und KMU: Grundlagen des Unternehmertums“ gestartet.

Die Springschool der Universität Siegen und der UNEC hat im Rahmen des Projektes „EE-KEY-AZ Entrepreneurship Education: Schlüssel zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Beschäftigung in Aserbaidschan“ begonnen.

Die fünftägige Springschool trägt den Titel „Entrepreneurship und KMU: Grundlagen des Unternehmertums“. Die Kurse an der Springschool werden unter der Leitung von Professorin Petra Moog der Universität Siegen in Zusammenarbeit mit Masterstudenten der UNEC und der Universität Siegen angeboten. Als Dozentin wurde auch Professorin Birgit Felden, Direktorin des Instituts für Entrepreneurship, KMU und Family Business der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, aus Deutschland eingeladen.

In der Springschool werden Geschäftsführer und Fachleute aserbaidschanischer Unternehmen ihre Erfahrungen mit den Teilnehmern teilen und Vorträge über die neuesten Trends in der Wirtschaft des Landes halten. Während der Springschool werden Ausflüge zu den Unternehmen organisiert, um die Teilnehmer mit den Aktivitäten der Produktionsstätten vertraut zu machen.

Am Ende werden die Masterstudenten anhand der Ergebnisse ihrer Geschäftspläne bewertet und erhalten Credit Points (Leistungspunkte).

Über das Projekt: „EE-KEY-AZ Entrepreneurship Education: Schlüssel zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Beschäftigung in Aserbaidschan“ wird vom DAAD gefördert. Das Projekt soll innerhalb von vier Jahren umgesetzt werden und beinhaltet einen umfassenden Aktionsplan.