Runder Tisch an der UNEC

Im Rahmen des gemeinsamen Projektes „EE-KEY-AZ Entrepreneurship Education: Schlüssel zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Beschäftigung in Aserbaidschan“ der Universität Siegen und der UNEC nahmen Professoren und Mitarbeiter beider Universitäten teil.

Professorin Birgit Felden, Direktorin des Instituts für Entrepreneurship, KMU und Family Business der Berliner Wirtschaft und Recht Hochschule, stellte zunächst den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Familienunternehmern und Netzwerkbildung sowie internationalen Konsortien vor.

In Anschluss daran erfolgte ein Meinungsaustausch.

Anmerkung: Das gemeinsame Projekt „EE-KEY-AZ Entrepreneurship Education: Schlüssel zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Beschäftigung in Aserbaidschan“ der Universität Siegen und der UNEC war der Gewinner des Wettbewerbs des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) im Jahr 2016. Die Projektlaufzeit beträgt vier Jahre. Im Rahmen des Projektes finden sowohl in Deutschland als auch in Aserbaidschan Veranstaltungen und Workshops statt, an denen Professoren, Lehrer, Nachwuchswissenschaftler und Studenten teilnehmen. Sommer- und Winterakademien sowie verschiedene Seminare finden in beiden Länder statt. Des Weiteren wird in Aserbaidschan ein Austausch für Nachwuchswissenschaftler und Absolventen der Universität Siegen für jeweils einen Monat im Jahr durchgeführt, während ihre aserbaidschanischen Kollegen in Deutschland forschen. Im Rahmen des Projektes erhalten Studenten die Möglichkeit, in verschiedenen Unternehmen in Deutschland und Aserbaidschan praktische Erfahrungen zu sammeln.